Trilogie Kurtaxe – 1. Realität heute

Bürchen doppelt so teuer wie Varazze

8. Mai 2017: Wer von Varazze nach Florenz wandert, geniesst die Zeit, er vergisst die Sorgen und er gewinnt Distanz. Am Anfang hatte moosalbi.ch diese Distanz in Bürchen, es war einfach schön, idyllisch und ruhig. Seit einigen Jahren ist es leider vorbei damit. Erst diese unsägliche Geschichte mit der Lenkungssteuer und jetzt eine Kurtaxe, dass die Balken krachen. Ferien in Bürchen, das war einmal, Ruhe findet moosalbi.ch mittlerweile anderswo. Und doch ist moosalbi.ch als Eigentümer einer Zweitwohnung direkt betroffen.

Dabei stellten sich moosalbi.ch viele Fragen. Warum passiert dies alles? Warum machen alle Ferien im Ausland? Warum sind die letzten drei Jahre die Gäste selbst bei moosalbi.ch vermehrt ausgeblieben, obwohl niemand die Übernachtung berappen musste (moosalbi.ch hat alle eingeladen)? Aus diesen Fragen und den Erlebnissen zwischen Varazze und Florenz ist die Idee einer Trilogie zu den neuen Kurtaxen einstanden.

Im ersten (diesem) Teil geht es um die Realität. Welche Kosten gibt es, wenn jemand Ferien in Bürchen oder anderswo macht? Im zweiten Teil geht es um das Reglement. In welcher Landschaft steht es? Ist der Entwurf gerecht? Wer zahlt wieviel? Im dritten Teil geht es um die Folgen solcher Erhöhungen. Was ist für Bürchen zu erwarten, wie sieht es aus, wenn solche Kurtaxen durch sind?

Beginnen wir mit dem ersten Teil. Wie sehen Ferien in Bürchen aus? Wie sieht es anderswo aus? Am Beispiel von Bürchen im Vergleich zu Varazze (ca. 5 Stunden mit dem Zug, am Meer, moosalbi.ch wanderte da durch) werden die Kosten für 2 Erwachsene aufgezeigt, die drei Nächte Ferien (Anreise mit Zug) machen.

Sicht zum Bietschhorn in Bürchen

Zunächst das Angebot von Bürchen. Bei den SBB kosten zwei Tickets Zürich-Bürchen Ronalp wie folgt:

Der Preis für die beiden Erwachsenen Retour beträgt 389.60. Bei booking.com wird das Hotel gebucht, das Ronalp ist mit 450 Franken für die drei Nächte am günstigsten.

Nun macht das Paar einen Ausflug mit dem Postauto auf die Moosalp, die Kosten dafür belaufen sich auf 45.60; dies bei einer Fahrdauer von 19 Minuten! Nun zur Verpflegung: Der Zuschlag im Ronalp für die Vollpension beträgt 65 Franken. Darin nicht enthalten sind die Getränke. Daraus ergeben sich 3 x Abendessen sowie 3 Mittagessen für je 2 Personen à je 40 Franken, d.h. 480 Franken. Nun die Gesamtkosen:

Reise Zürich-Bürchen mit SBB, Basispreis: 389.60
Doppelzimmer im 3***-Hotel: 450.00
Ausflug auf die Moosalp mit dem Postauto: 45.60
Essen für 2 Personen (3xAbend,3xMittag à 40 Franken): 480.00
Preis 3-Tage Aufenthalt Bürchen, 2 Erwachsene: 1365.20

Bürchen im Frühsommer ist toll, der Bergfrühling lockt, wer gerne wandert, findet in Bürchen einen idealen Ausgangspunkt. Wer sogar gut wandert, spart sich die 45.60 Franken für die Postautofahrt auf die Moosalp. Wer dagegen weniger sportlich unterwegs ist, wird an Bürchen nicht so recht Gefallen finden können. Das Angebot auf der Homepage moosalpregion.ch lässt einen schaudern:

Aktuell werden da der BDM Cup Capetsch, ein Senioren Fussball-Spiel, die Infoveranstaltung zu den Kurtaxen sowie ein Spiel des FC Bürchen gegen den FC Eischoll angepriesen. Fühlt sich da ein Gast angesprochen?

Meerblick und Aussenpool in Varazze

Nun zu unserem Reisli nach Italien. Dieses wird bei Trenitalia gebucht. Für die Hin- und Rückreise berappen die beiden Reisenden Euro 226.30 bzw. 248.95 in Schweizer Franken (Kurs 1.1).

Zugegeben die Fahrt dauert länger. Wer mag, kann aber in Mailand oder Genua Einkaufen gehen, dann lohnt es sich gleich doppelt.

Der Hotelaufenthalt im sehr gut bewerteten 3***-Hotel Croccodilo (inkl. Aussenpool und ca. 5 Minuten zu Bahnhof, Stadtzentrum und Meer) kostet 226 Franken. Der Stadtausflug nach Genua kostet für beide Erwachsene 16.80 in Euro. Bei den Mahlzeiten zeigten die Erfahrungen von moosalbi.ch in Ligurien, dass für 15 Euro pro Person die Mahlzeit schon sehr lecker ist. Es ergeben sich folgende Kosten:

Reise Bahn Zürich-Varazze, Buchung bei Trenitalia: 248.95
Doppelzimmer im 3***-Hotel: 226.00
Ausflug mit der Bahn nach Genua: 18.40
Essen für 2 Personen (3xAbend,3xMittag à 15 Franken): 180.00
Basiskosten 3-Tage Aufenthalt in Varazze, 2 Erwachsene: 673.95

Durch die Meerlage bietet sich Varazze zum Baden an. Daneben eignet sich Varazze aber auch gut zum Wandern, und es gibt viele andere Aktivitäten, wie dies ein Blick auf varazze.com zeigt:

Die Bahn fährt praktisch stündlich nach Genua und auf die andere Seite Richtung San Remo, Monaco und Nizza. Kurz und gut, Bürchen ist nicht Varazze, allenfalls wäre Saas Fee oder die Riederalp mit Varazze vergleichbar, sicher aber nicht Bürchen.

Tourismus in Varazze und Bürchen

Varazze bietet (gemäss booking.com) 35 Hotels an, in Bürchen sind es zwei Betriebe. Wer lieber eine Wohnung sucht, findet in Varazze bei airbnb.com aktuell 249 Unterkünfte ab 36 Euro an, Bürchen dagegen bietet 5 Unterkünfte an, dies ab 84 Franken. Auf der Homepage moosalpregion.ch gibt es weitere 17 Unterkünfte, die Reservation aber grandios umständlich. Aufgrund dieser Eckdaten lässt sich unschwer erkennen, was für ein Zwerg Bürchen neben Varazze ist.

Euro und 'Teuerung' in Bürchen

Der Euro-Kurs lag 2007/08 bei ca. 1.70, im Jahre 2017 dümpelt er bei unter 1.10 vor sich hin. Und obwohl die Teuerung gemäss Bundesamt für Statistik in der Zeitspanne 2007 und 2017 gerade einmal 0.4 Prozent betrug, wurden die touristischen Angebote im Wallis massiv teurer, im Zeitraum zwischen 2001 und 2015 gibt es eine Preissteigerung von 40 Prozent (ca. 30 Prozent bei neun Jahren).

Die Schweiz ist im Vergleich zu Italien seit 2007 doppelt so teuer geworden. Waren die Preise 2007 marktfähig, ist das Angebot 2017 schlicht viel zu teuer. Weil die SBB-Tickets derart teuer sind, ist selbst ein Aufenthalt für eine Nacht mit Trenitalia deutlich günstiger. Zusätzlich bestehen seit 1.1.2017 dank neuem Gotthardtunnel deutlich kürzere Reisezeiten nach Italien, die Situation wird sich noch verschärfen.

Halten wir fest: Im Vergleich zu 2007 — die Preise waren damals ebenbürtig — ist heute das Angebot mehr als doppelt so teuer, und dies ab der 1. Nacht. Bezogen auf die Leistung, schneidet Bürchen aber noch erheblich schlechter ab, Bürchen ist nicht Varazze!

« Zurück: Homlogierung Kurtaxensteuer BürchenWeiter: Trilogie Kurtaxe – 2. Entwurf Reglement »


Facebook
Google+
http://moosalbi.ch/cms/aktuell/buerchen-ist-doppelt-so-teuer-wie-varazze/">
SHARE

Newsletter