Tag wohl!

Ich bin moosalbi.ch, ein neugieriger Zweitwohnungszwerg und bin hier in der Moosalpregion geduldet.

Ich bin sehr verspielt und stecke nicht gerne überall meine Nase rein, doch bei neuen Steuern lässt es sich nicht vermeiden. Ich lebe zeitweilig im Bürchen und kenne noch längst nicht jedes kleine Schlupfloch in den Walliser Gesetzen.


Am liebsten spiele ich Verstecken mit den Eichhörnchen und Hasen, doch derzeit wandere ich durch Paragraphenwälder und renne gegen unsäglich kurze Fristen an. Gerne zeige ich dir, was du im Zusammenhang mit Steuern und Abgaben alles erleben kannst.

Schau einfach immer wieder vorbei, wir werden zusammen sicher erst dann viel Spass haben, wenn der ganze Spuk vorbei ist.

Im Ernst und in Kürze…

3. Dezember 2017: Was tun, wenn einem eine Rechnung ins Haus flattert, die auf einem Gesetz beruht, das nie so hätte in Kraft treten dürfen? Aktuell stellt sich diese Frage bei der Bürchner Kurtaxe. Mehr dazu hier (Registrierung neu erforderlich).

3. Oktober 2017: Die Frist für die Beschewrden in Bürchen und Unterbäch ist abgelaufen. In beiden Gemeinden sollte es Beschwerden ans Bundesgericht geben. In Leukerbad ist für den 10. Oktober 2017 die Urversammlung angesetzt, wo 50 Nächte durchgewunken werden sollen. Dumm nur, diese Nächte gibt es nicht. Beachten Sie zum Urtel Leukerbad die aktualisierten Anmerkungen (Nachtrag von heute).

16. September 2017: Das Bundesgericht bodigt die Kurtaxe in Leukerbad, 60 Nächte seien zu hoch. Leider aber sind selbst die vom Bundesgericht errechneten 46 Nächte noch immer um den Faktor 2 zu hoch, denn faktisch gibt es in Leukerbad nicht mehr als 23 Nächte pro Bett, mehr dazu hier.

9. September 2017: Moosalbi.ch hat die Beschwerde beim Bundesgericht eingericht (Aktennummer 2C_742/2017). Die Klage wird an dieser Stelle veröffentlicht und darf frei (für eine eigene Beschwerde) verwendet werden.

1. September 2017: Die Homologierung der Bürchner Kurtaxensteuer wurde heute im Amtsblatt publiziert, obwohl sie gegen das geltende Tourismusgesetz verstösst, siehe dazu der Beitrag: 'Die etwas andere Gewaltenteilung'. Die First für Beschwerden ans Bundesgericht läuft bis Ende September 2017.

20. Juni 2017: Die Urversammlung von Bürchen nimmt das neue Kurtaxenreglement an, gemäss rro.ch mit 82 Ja, 6 Nein und 2 Enthaltungen. Bitte schaut immer wieder bei moosalbi.ch vorbei, damit ihr die Frist für die Klage ans Bundesgericht nicht verpasst.

9. Juni 2017: Der Kurtaxenwahn geht leider weiter. Beachten Sie dazu den Fall Andermatt und die verletzte Einheit der Materie.

10. Mai 2017: Rechtzeitung zur Informationsveranstaltung vom 13. Mai 2017 legt moosalbi.ch eine Trilogie zum Thema Kurtaxen vor. 1. Teil: Realität heute, 2. Teil: Entwurf Reglement sowie im 3. Teil: Folgen / Auswege. Moosalbi.ch empfiehlt allen betroffenen Eigentümern, bis zum 13. Mai 2017 an der Vernehmlassung schriftlich teilzunehmen, dies per Post und/oder Mail an info@gemeinde@buerchen.ch (inkl. Muster Vernehmlassung) der Gemeinde mitzuteilen.

4. Januar 2017: Ein Rück- und Ausblick fasst die wichtigsten Ereignisse der letzten 6 Monate zusammen.

Weiter: Aktuell »


Facebook
Google+
http://moosalbi.ch/cms/">
SHARE

Newsletter